Hühnersuppe

92cm x 103cm - Öl auf Leinen

„Hühnersuppe“ soll wach rütteln. Soll den Betrachter daran erinnern, wo seine Nahrung herkommen sollte, direkt vom Bauern nämlich, und so sieht das idealerweise aus, das Fleisch vom Bauern.

So brachial dies auch anmuten mag: der Bauer schnappt sich das Wiesenhuhn aus der Schar, schlachtet das Huhn fachmännisch und blitzschnell. Nur das ist „fair“ und „naturgerecht“. Wenn wir nie daran denken, wie die Tiere, die wir konsumieren leben und geschlachtet werden, dann haben wir auch keinen

Einfluss auf ihr Leben, dann setzen wir sie durch unsere Ignoranz einem Höllenleben aus, und das ist ihrer nicht würdig.

2016, ©Fiona Hernuss

Mehr Malbohnen entdecken

Äskulapnatter wechselt den Stab

Wer die Wahrheit spricht braucht ein schnelles Pferd

Skating Giacometti

Hope

Schlagwörter

Top